Hybridfeldtherapie

Hybridfeldtherapie mit dem Arthrotun
Grundlage der Hybridfeldtechnologie ist die Kombination biologisch aktiver elektromagnetisch pulsierender Felder und Skalarwellen mit schwachen Feldstärken:
1. Hochvoltfeld (4 Kilovolt)
2. Magnetgleichfeld (7 Millitesla)
3. Vektor oder Skalarfeld (diese 3 Frequenzen werden aufmoduliert im Skalarwellenbereich)


Diese in Kombination arbeitenden Felder erreichen durch ihr Zusammenspiel eine Potenzierung der biologisch aktiven elektromagentisch pulsierenden Wirkungen des Arthrotungerätes.


In unserer Praxis wird die Hybridfeldtherapie schwerpunktmäßig eingesetzt bei:
-Kniegelenksarthrosis
-chronische Schultergelenkprobleme (Kalkschulter, Periarthritis humeruscap.)
-Arthrosen der Sprunggelenke
-Adjuvant bei Tinnitus
-Adjuvant bei Sinusitis