Oxyvenierung

Intravenöse Sauerstofftherapie n. Dr. Regelsberger     www.oxyven.de

Bei der Oxyvenierung wird dem liegenden Patienten langsam dosiert reiner Sauerstoff über die Armvene zugeführt.

Es handelt sich bei der Sauerstofftherapie um eines der modernsten und effektivsten Verfahren innerhalb der Gruppe der Sauerstofftherapien. Sie ist völlig gefahrlos und ohne Nebenwirkungen.


Ihre Haupteinsatzgebiete sind in unserer Praxis:

-Durchblutungsstörungen des Gehirnes (auch nach einem Schlaganfall), Konzentrations- und Merkfähigkeitsstörungen

-Durchblutungsstörungen der Augen bzw. der Netzhaut

-Durchblutungsstörungen der Ohren bzw. des Innenohres Bsp. Lageschwindel - Morbus Meniere, Otosklerose, Tinnitus aurium

-Durchblutungsstörungen des Herzens (Koronarsklerose, Herzmuskelschwächen)

-chronische Hauterkrankungen wie Ekzem, Psoriasis als Co-Therapie mit anderen naturheilkundlichen Verfahren

-Durchblutungsstörungen der Extremitäten, z.B. periphere arterielle Verschlusserkrankung der Beine